Sketch op Platt und Bauernhof-Besuch

Zur Abschlussfahrt gibt es bei „Raus aufs Land“ besondere kulinarische Leckereien – Schon früh ausverkauft
Kreis Cuxhaven (dbl). „Ran an ‘n Speck“ lautet das Motto am heutigen Sonntag. Dann geht es mit „Raus aufs Land“ in Richtung Gnarrenburg. Die Teilnehmer der letzten Fahrt im Jahr 2008 können sich – auch kulinarisch – auf ein tolles Programm freuen.

„Die Fahrt war schon sehr früh ausverkauft“, berichtet Ina Eden von der Firma „Primo Reisen Ehlers“ (Bokel) und bittet um Verständnis. Die SJ-Leserreisen sind sehr beliebt. Bei der letzten Tour führte die Reise unter anderem nach Otterndorf an die Niederelbe, wo Gästeführerin und stellvertretende Bürgermeisterin Vera Dieckmann den Besuch mit ihren Schilderungen begeisterte.Am heutigen Sonntag kehrt die Gruppe im Gasthaus „Zur Kreuzkuhle“ ein: Serviert werden sieben Schnitzel-Variationen, dazu Pommes, Kroketten, Bratkartoffeln, Salate und Dessert – alles zum Sattessen.Im Reisebus geht es nach Gnarrenburg, wo die Gruppe zunächst den landwirtschaftlichen Betrieb der Familie Kück besichtigt. Nachmittags erleben die Reisenden eine plattdeutsche Sketchvorführung, bevor das Restaurant zur Kaffeetafel lädt.

Freuen sich über Präsentkörbe, die sie bei „Raus aufs Land“-Fahrten gewonnen haben: Frieda Boche aus Loxstedt-Stotel und Fritz von der Heide aus Bremerhaven.

Leave a comment »

Mit tollem Medemblick

Erfolgreiche Hambergen-Tour – Neues Ziel ist Otterndorf

Kreis Cuxhaven/Hambergen (stn/dbl). Welcher ehemalige Bundeskanzler hat in der Barockirche zu Hambergen geheiratet? Und warum heißt der Bahnhof von Hambergen „Oldenbüttel“?Diese und viele weitere Fragen können die Teilnehmer der jüngsten Tour „Raus aufs Land“ nun beantworten. Denn gleich bei der Ankunft mit dem Bus von „Primo Reisen Ehlers“ (Bokel) stieg Reiseleiterin Sigrid Grimsehl zu und berichtete von Land und Leuten.

Hambergen besteht aus den fünf Gemeinden Axstedt, Hambergen, Holste, Lübberstedt und Vollersode. Das erste Ziel der Tour war die „Durchfahrts-Holländer Mühle“ in Lübberstedt, die seit kurzem der Gemeinde gehört und von einem sehr rührigen Mühlenverein betreut wird. Dann steuerte der Bus die Heidelbeerplantage von Jürgen von Oehsen an. Dieser berichtete über die Entwicklung des 25-Hektar-Betriebs. „Schnitzel satt“ erwartete die Gäste dann in „Hermanns lütke Schüre“, einem privaten Hofcafé in Hambergen-Ströhe. Dazu wurde ein leckerer Salat gereicht, und es gab Brat- und Salzkartoffeln. Einmütiges Urteil der Besucher: „Ganz vorzüglich“.

Den Rest des Beitrags lesen »

Leave a comment »

Im Bus zum Biohof

Raus aufs Land: Nach Elsfleth kommt Hambergen

„Raus aufs Land“ ging es durch den Wesertunnel ins Oldenburger Land nach Elsfleth, der „maritimsten Stadt Deutschlands“, wie sie genannt wird. Die nächste SJ-Leserreise gibt es am Sonntag, 31. August. Dann wird Hambergen das Ziel an. Der vollbesetzte Bus von Primo-Reisen Ehlers (Bokel) mit Busfahrer Dieter Leefmann steuerte zunächst den Hafen an.

Dort wurden die beiden Reiseleiterinnen Lina und Dörte an Bord genommen. Bei der anschließenden Stadtrundfahrt gab es allerlei Interessantes und auch Überraschendes zu hören. So stammt die international bekannte Uhren- und Schmuckdynastie Wempe aus Elsfleth. Prägend für die Stadt sind heute die vielen Studenten der Fachhochschule Seefahrt. Weiter führte die Tour zum Huntesperrwerk mit der Klappbrücke. Gegen Mittag erreichte der Bus die Strandgasstätte „Schöne Aussichten“ in Oberhammelwarden direkt an der Weser. Nach dem leckeren Mittagessen war noch etwas Zeit, sich die Beine zu vertreten.

Nächste Station war „Moorriem“. Dabei handelt es sich um 13 beschauliche Fachwerkdörfer, die allerdings schon vor Jahren von Elsfleth eingemeindet wurden. Dort besichtigten die Gäste die einzige Ständerfachwerkkirche im Oldenburger Land, die St. Anna Kirche. Dann ging es weiter zum Hof von Familie Hanken. Dirk Hanken führte seine Besucher durch den Betrieb. Zum Abschluss der Tour boten die Landfrauen ein Tortenbüfett. Die nächste SJ-Tour „Raus auf Land“ führt am Sonntag, 31. August, nach Hambergen. Hier stehen die Besichtigung des Heidelbeerhofs und des Biohofs der Familie von Oesen sowie des Heimathauses auf dem Programm.

Mittags kehren die Teilnehmer in der Gaststätte „ein, wo es „Schnitzel satt mit diversen Beilagen“ gibt. Nachmittags wird beim Heimathaus Butterkuchen aus dem Steinbackofen mit Kaffee gereicht. Die Karten für die Fahrt sind ab Mittwoch, 20. August, erhältlich bei den Geschäftsstellen der Kreissparkasse Wesermünde-Hadeln in Langen, in der Hauptstelle in Bremerhaven sowie in der Filiale Schiffdorf. Tickets kosten (inklusive Besichtigungen, Führungen und Essen) 33,50 Euro.

Leave a comment »

Wurster Land und Bederkesa: Tour bei bestem Wetter

Nachdem der Bus von „Primo Reisen Ehlers“ aus Bokel die letzten Mitreisenden in Langen an Bord genommen hatte, ging die Fahrt Richtung Norden ins Nordseebad Wremen. Reiseleiterin Hanni Haxsen berichtete während der ganzen Fahrt in ihrer lebhaften Art über alles Wissenswertes und Interessantes entlang der Strecke.

Leave a comment »

Osten mit Schwebefähre und Obstplantage

Osten (stn)  Am letzten Sonntag fuhren 55 begeisterte „Raus aufs Land“-Reisende nach Osten (Samtgemeinde Hemmoor). Das erste Ziel war der Obsthof Wichmann. Es sind dort auf 40 Hektar zirka 100 000 Apfelbäume zu bestaunen. Dazu kommen noch 10 Hektar mit Erdbeeren. Torsten Wichmann führte die Gäste durch den Betrieb und über die weitläufigen Plantagen. Als nächstes kehrte die Busgesellschaft im Restaurant „Fährkrug“ ein, direkt an der Schwebefähre gelegen. Man ließ sich die Roulade mit Salzkartoffeln und Gemüse gut schmecken. Danach ging es zur „Überfahrt“ mit der Fähre. Zu diesem Technikdenkmal hatte Reiseleiter Ahlf wiederum viel zu erzählen. Das hier vor 100 Jahren „mehr los war“ zeigt auch die St. Petri Kirche des ehemaligen „Königlichen Amtes Osten“. Diese stilreine Barockkirche war das nächste Besichtigungsziel. Sie bot einmal 1200 Sitzplätze und erinnert innen stark an den Hamburger „Michel“. Nach einem Bummel durch das heute eher verträumte Osten wartete dann im “Fährkrug” die Kaffeetafel. Danach war noch eine Stunde Zeit, die jeder individuell verbringen konnte, bevor es auf die Rücktour ging.

 

Leave a comment »

Bilder von der Tour nach Balje und ins Natureum

natureum-balje-05-klein.jpg

natureum-balje-03-klein.jpg

natureum-balje-02-klein.jpg

natureum-balje-01-klein.jpg

Erlebnis-Tour an die Niederelbe
Erste Familienfahrt „Raus aufs Land“
Joel Hinck (10) aus Sievern und seine Cousine Lilly Krumpholz (7) aus Schottwarden waren von ihrer Oma zur ersten „Raus aufs Land“-Familientour eingeladen worden. Den beiden muss es gefallen haben, denn Joel schrieb gestern in das Gästebuch des „Natureums“ in Balje: „Das Natureum ist schön, ich freue mich, hier zu sein!“

Auf der Fahrt im Bus der Firma „Primo Reisen Ehlers“ (Bokel) nach Balje wurde vorher noch der Bauernhof von Familie Gellert in Hörne angesteuert. Inhaber Wolfgang Gellert führte die Besucher durch die Kuhställe und beantwortete geduldig viele Fragen. Dann ging es ins Natureum, wo es einen kleinen Imbiss gab. Die Familientour war so gestaltet, dass auch die Kinder und Jugendlichen ins Programm eingebunden waren. So gab es eine Natureumsrallye, und es konnten Wasserschlangen „gestreichelt“ werden, wobei die Gäste allerdings eine gewisse Zurückhaltung zeigten. Den ersten Preis bei der Tombola, einen Einkaufsgutschein, gewann Joel Hinck, gezogen von seiner Cousine Lilly.

„Raus aufs Land“ ist eine Gemeinschaftsinitiative von Sonntagsjournal, Kreissparkasse Wesermünde-Hadeln (KSK), Ländlicher Erwachsenenbildung (LEB) und Primo Reisen Ehlers.

Leave a comment »

Tour für Familien

stockbrot.jpg

„Raus aufs Land“ mit neuem Angebot
Kreis Cuxhaven (dbl). Premiere für ein besonderes Angebot „Raus aufs Land“: Zum ersten Mal bietet das SJ zusammen mit Partnern neben den bereits bekannten und beliebten SJ-Leserfahrten auch eine Familientour an. Ob Kinder gemeinsam mit Eltern oder mit Opa und Oma oder alle zusammen – bei der Tagestour am Sonnabend, 29. März, kommen sie auf ihre Kosten.

Auf dem Programm stehen der Besuch eines Bauernhofs sowie die Besichtigung des Natureums Niederelbe. „Wir wollen mit ‚Raus aufs Land‘ künftig auch spezielle Angebote für Familien schaffen“, erläutert Ina Eden von „Primo Reisen Ehlers“ (Bokel). Das Reiseunternehmen veranstaltet die Touren gemeinsam mit dem Sonntagsjournal, der Ländlichen Erwachsenenbildung (LEB) und der Kreissparkasse Wesermünde-Hadeln (KSK).

Nach der Hofbesichtigung in der Nähe von Balje geht es nachmittags weiter zum Natureum. Hier gibt es für alle Teilnehmer ein leckeres Mittagessen. Während die Erwachsenen im Bistro Lauchquiche genießen, amüsieren sich die Kleinen beim Stockbrotgrillen. Nach der Stärkung besichtigten die Reisenden die einzelnen Ausstellungen wie zum Beispiel „Wasserschlangen und Küstentiere“, und anschließend gibt es eine Natureumsrallye.

Die Fahrkarten kosten (inklusive aller Besichtigungen, Führungen und Essen) für Erwachsene 29 Euro und für Kinder 19,50 Euro. Der Vorverkauf beginnt am Mittwoch, 12. März, in den Geschäftsstellen der Kreissparkasse in Langen (Leher Landstraße 27 und 68), in der Hauptstelle in der Friedrich-Ebert-Straße in Bremerhaven sowie in der Filiale Schiffdorf (Bohlenstraße 7).

Die Haltestellen: 8 Uhr: Bremerhaven-Wulsdorf (ehemalige Post), 8.10 Uhr: Hauptbahnhof, Busspur, 8.20 Uhr: Stadthalle, Foyer, 8.30 Uhr: Einkaufszentrum Leherheide, 8.45 Uhr: Lindenhofzentrum, Langen (Aldi). Mehr Informationen zu den „Raus aufs Land“-Touren 2008 finden Sie in Ihrem nächsten Sonntagsjournal.

Leave a comment »

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.